Hearthstone Schatzjagd Belohnung – Ist ein Kartenrücken zu wenig?

Die Belohnung ist bei der Schatzjagd in Hearthstone (engl.: Dungeon Run) aus naheliegenden Gründen das Endziel. Mit Jeder Klasse im Spiel müssen 8 Herausforderungen gemeistert werden, um an ‚den Schatz‘ zu gelangen. Doch ist ein Kartenrücken am Ende genug?

Freynan
hearthstone-schatzjagd-könig-der-kerzen-kartenrücken-detailansicht In Original-Größe anzeigen
5171 Aufrufe
2 Kommentare
2

Um in der Schatzjagd von Hearthstone an die Belohnung zu gelangen, mühen sich tausende Spieler aktuell im neuen Soloabenteuer der Erweiterung Hearthstone: Kobolde und Katakomben ab.

Wofür genau, weiß so manch ein Schatzsucher gar nicht und fragen sich:

Was gibt es als Belohnung für die Schatzjagd?

Die Antwort lautet: Es gibt die drei Kobolde und Katakomben Kartenpacks via Quest und den „König der Kerzen“ (engl.: Candle King) einen neuen Hearthstone Kartenrücken.

TippBeim Kauf von Hearthstone Kartenpacks mit Amazon Coins sparen

Belohnung 1: König der Kerzen Kartenrücken

hearthstone-schatzjagd-dungeon-meister-kratenrücken-meldung

Die Belohnung nach langer erfolgreicher Schatzjagd in Hearthstone: Der Kartenrücken „König der Kerzen“. (Bild: Spiel | GosuGuides.net)

Belohnung 2: Drei Kobolde und Katakomben Kartenpacks

hearthstone-daily-quest-bug-loesung-fuer-kobolde-katakomben_guide_freynan

Eine kleine Questserie beschert dem Spieler während der Hearthstone Schatzjagd 3 Kartenpackungen des Sets Kobolde und Katakomben. (Bild: Spiel | GosuGuides.net)

„Das ist zu wenig Belohnung für den Aufwand von 9 Dungeon Runs“

Vernimmt man aktuell Stimmen von Spielern, die nun vermehrt mit allen 9 Klassen die Schatzjagd abgeschlossen haben. In unter 12 Stunden Spielzeit dürfte dabei wohl kaum jemand den kompletten Dungeon Run beendet und den König der Herzen Kartenrücken eingeheimst haben.

hearthstone-schatzjagd-alle-klassen-dungeon-master

Die Krone über den Helden verrät, mit welcher Klasse die Schatzjagd in Hearthstone schon gemeistert wurde.(Bild: Spiel | GosuGuides.net)

Frustrierend ist es mitunter, wenn man zum dritten, vierten oder fünften Mal mit einer Klasse bei der Dunkelheit, Vustrasz oder Azari verliert und die Schatzjagd wieder bei Null starten darf. Je nach Karten, Boss und Schatz-Kombination ist man mitunter gegen manche Bosse einfach chancenlos.

Dazu braucht es nicht einmal die Bosse der Herausforderungsstufe 8. Es genügen mitunter auch die Fallenkammer oder die Wachsomantin in der stärkeren Version als Bosse zu erwischen, um nicht den Hauch einer Chance zu haben.

Klar, der Reiz der Schatzjagd in Hearthstone macht es aus, dass man nie genau weiß, was man für Kartensätze erhält, was für Schätze Vorteile verschaffen und welche Bosse man zugelost bekommt. Man ist also schon motiviert, den Dungeon Run fortzusetzen und zumindest mit einer Klasse zu beenden.

hearthstone-schatzjagd-8-bosse-besiegt

Eine Belohnung gibt es für den erfolgreichen Abschluss einer Schatzjagd mit nur einem Helden noch lange nicht. Der Krieger gilt vielen Spielern als schwierigster Held für den Dungeon Run.(Bild: Spiel | GosuGuides.net)

Doch während der erfolgreichen Schatzjagd mit nur einer Klasse schafft jeder, der nicht in einem Run First Try alle Bosse legt – was durchaus möglich, aber nur wenigen Spielern vergönnt ist – bereits alle Schatzjagd-Quests zu erledigen.

Man ist also um 3 Kobolde und Katakomben Packungen reicher, bekommt aber nichts für den heldenhaften Einsatz und die Geduld, die einem vielfach abverlangt wird, um allein eine Schatzjagd mit nur einer Klasse erfolgreich zu beenden.

hearthstone-schatzjagd-mit-dieser-klasse-abgeschlossen-meldung

9 Mal muss diese Meldung erscheinen, bis man sich Dungeonmeister nennen darf und den König der Kerzen Kartenrücken erhält. (Bild: Spiel | GosuGuides.net)

Will man also mehr, als die 3 Packs muss man zwangsläufig mit dem Krieger, Schamanen, Druiden, Jäger, Magier, Schurken, Paladin, Hexenmeister und Priester die Schatzjagd beenden. Dafür erhält man dann einen Kartenrücken, der zwar schön anzusehen ist, aber sehr wahrscheinlich in der Sammlung verstaubt.

Immerhin kann man nur einen Kartenrücken nutzen und vielen ist der legendäre Kartenrücken immer noch wesentlich prestigeträchtiger, als die meisten anderen.

Für die Mühe, den Lichkönig bei  Hearthstone Soloabenteuer in der Eiskrone mit jedem Helden zu besiegen gab es immerhin noch das Heldenportrait Arthas für die Paladin-Klasse. Arthas bekommt man seither als alternative zum klassischen Uther Lichtbringer Paladin-Helden häufiger zu sehen.

Kennst du schon die Schatzkammer in Hearthstone?

Schatzjagd ist tolles Gameplay

Außer für Komplettisten, die möglichst alles erreichen, abschließen und besitzen möchten, was Hearthstone zu bieten hat, ist der König der Herzen Kartenrücken also nicht mehr als ein Staubfänger, ein Kartenrücken unter vielen.

Normale Spieler spielen also die Schatzjagdeinfach, weil das Spielen an sich Spaß bereitet – und das ist super!

Besser geht es eigentlich nicht, als die Schatzjagd nur zu spielen, weil sie Laune bereitet, richtig Spaß macht, trotz oder gerade wegen ein paar der Frustmomente.

hearthstone-schatzjagd-dunkelheit-boss-sieg

Nicht immer geht der Kampf gegen den Kontroll-Priester-Boss „Die Dunkelheit“ so glorreich zuende wie im Screenshot. (Bild: Spiel | GosuGuides.net)

Das ist gutes Gameplay und durchaus zu vergleichen mit dem aktuell beliebten Playerunknown’s Battlegrounds. Dort spielen alle i.d.R auch nur, weil es einfach Spaß macht und keine aufgepfropfte Belohnung nötig ist, um einen zum Spielen zu bewegen.

Blizzard hat also im Rahmen von Hearthstone tolle Arbeit geleistet.

Die Belohnungslücke bei der Schatzjagd

Doch wäre es nicht für viele Schatzsucher in Hearthstone ein noch viel größeres Spielerlebnis, würde es nach jeder erstmals mit einer Klasse erfolgreich beendeten Schatzjagd auch eine kleinere Belohnung geben?

Denkbar wäre ein Kartenpack pro Held und Schatzjagd, nach 5 erfolgreichen Schatzjagden den Kartenrücken und nach Abschluss aller Dungeons ein Heldenportrait oder 10 Kartenpackungen?

Damit würde man sicher so manchem Spieler noch eine zusätzliche Freude bereiten und die Belohnungslücke schließen, die sich groß und Breit zwischen Schatzjagd 1 bis 9 auftut.

hearthstone-schatzjagd-kobold-kommentar-dungeonmeister

Hilfreiche Tipps findets du hier ➽ Hearthstone Guides


Wie ist deine Meinung? Ist der Weg das Ziel bei der Schatzjagd? Empfindest du die Karte König der Kerzen, die dich als Dungeon Master ausweist, als belohnenden Schatz oder hättest du lieber mehr Kobolde und Katakomben Kartenpacks oder ein neues Heldenportrait?

GosuGuides Deutschland jetzt auf Facebook folgen


Kommentare

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4000
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
BunnyshooterMakyuusen Letzte Kommentartoren
neueste älteste meiste Bewertungen
Makyuusen
Gast
Makyuusen

Bezahle nie wieder geld für das game,nein danke

Bunnyshooter
Gast
Bunnyshooter

Also ich habe 8 Klassen mit eventuell 250 Bossen erledigt, also im Schnitt 30-35 Spiele pro Klasse.
Nun fehlt mir noch eine Klasse, der Krieger. Schon mindestens 10 mal am Endboss gescheitert. Mit zurzeit 280 besiegten Bossen, naja hartnäckig bin ich wenigstens.
Aber eine zusätzliche belohnung wäre schon fein, dass man einen der Bosse als Portrait bekommt z.B. wäre super