Blizzard arbeitet noch an anderen Diablo Projekten

Diablo 4 oder Diablo 1 & 2 Remake – Was kommt als nächstes?

Mit Diablo: Immortal wird es bald einen Serienableger für Android und iOS Mobilgeräte geben, doch Blizzard arbeitet noch an mindestens zwei weiteren Diablo-Projekten. Diablo 4, ein Remake von Diablo 1 und 2, ein Diablo 3 Add-on oder ein Genre-Ableger? An was arbeiten die Teams bei Blizzard?

Freynan
Diablo1-Immortal In Original-Größe anzeigen
501 Aufrufe
2 Kommentare
0

Dass Diablo: Immortal nicht DAS Game war, was CoreFans wollten, war sogar Blizzard vor der Ankündigung des Handy-Games auf der BlizzCon 2018 klar. Man versuchte also schnell die Erwartungen auf eine Diablo 4 Ankündigung zu dämpfen – und bekomm dennoch die Enttäuschung vieler Diablofans zu spüren.

Diablo-4-BlizzCon2018-Keyart

Auf der BlizzCon 2018 wurde Diablo Immortal enthüllt. Es warten jedoch noch weitere Diablo Projekte in der Pipeline. Diablo 4 ist hoffentlich eines davon.

Bei all den Downvotes auf Youtube, welche die zwei Diablo Immortal Trailer einheimsten und den zahlreichen Unmutsbekundungen enttäuschter Fans geht aktuell eine eigentlich positive Botschaft zwischen den Zeilen unter: Bei Blizzard arbeiten aktuell noch mindestens 2 Teams an anderen Diablo-Projekten!

Diablo 4 so gut wie sicher!

Dass die Mehrheit der eingefleischten Diablo-Fans auf einen, neuen, großen Diablo-Teil wartet dürfte außer Frage stehen. Gewünscht wird ein Teil, der den Suchtfaktor, den Sammelspaß, das Spielerlebnis und die Trading-Erfahrung von Diablo 1 und Diablo 2: Lord of Destruction vereint. Diablo 3 konnte dies beim Release im März 2012 nicht liefern.

Blizzard deutet in seinem Erwartungsdämpfungsbeitrag bereits ziemlich deutlich an, dass man zwar an etwas arbeitet, was die Erwartungen der Fans erfüllen dürfte, jedoch aktuell noch keine Ankündigung dazu zu machen hat. Ist keines dieser Projekte ein neuer, vollumfänglicher Diablo-Teil (auch wenn er vielleicht nicht den Namen Diablo 4 trägt) würden sich sicherlich auch die treusten Fans massiv vor den Kopf gestoßen fühlen und Blizzard fortan nicht mehr mit Vorschusslorbeeren bedenken.

Diablo 1 und 2 Remastered

Blzzard verfolgt eine klar erkennbare Strategie zur Zeit: Alte Titel werden remastered und neu veröffentlicht.

Diablo-2-Stein-von-Jordan

Diablo 2: der Held auf dem Weg zur Zerstörung des Weltensteines nach erfolgreichem Kampf gegen Baal. Diablo 2 ist noch heute spielbar und es gibt regelmäßig einen Ladder-Reset. Ein Remake in zeitgemäßer Grafik ist jedoch irgendwann zu erwarten. (Quelle: Spiel | GosuGuides.net)

Der Vorteil: Das Spiel gibt es schon, lange Entwicklungszeiten fallen weg und man kann sich ziemlich sicher sein, dass sowohl einige Veteranen, aber auch neue Fans zuschlagen. Man darf nicht vergessen: zwischen den ursprünglichen Releases einiger games, liegen Mittlerweile ein bis zwei Generationen.

Und wenn Blizzard WoW Classic, StarCraft 1 und Warcraft 3 neu auflegt, wird es auch ein HD Remake von Diablo 1 und Diablo 2 früher oder später geben. Das ist so sicher wie das Amen in der Kathedrale von Tristram!

Vor einiger Zeit gab Blizzard bekannt, dass Diablo 2 „noch“ kein Remake erhalten wird. Als Begründung nannte man, dass zunächst Spiele, die nicht mehr auf aktuellen PCs liefen, entsprechend aufbereitet werden sollten. Bei Diablo 2 sorgte vor einigen Jahren Patch 1.13 dafür, dass das bereits mehr als 18 Jahre alte Spiel auch auf aktuellen Systemen und auf großen Bildschirmen funktioniert.  Ob die Texturen, ausgelegt für eine Auflösung von 800*600 Pixeln noch angenehm anzuschauen sind, steht auf einem anderen Blatt. technisch einwandfrei spielbar ist das Game.

Bei Diablo 1 sieht es schon etwas anders aus. Es könnte also durchaus sein, dass ein mit einem kleinen Team angepasstes Diablo 1 Remake aktuell bereits in Arbeit ist.

Für Blizzard von Vorteil: Diablo 1 war schon seinerzeit in einer Konsolenversion für Sonys Playstation 1 verfügbar. Ein Remake würde so sicherlich auch in Blizzards aktuelle Multi-Plattform-Strategie passen.

Diablo 3 Add-on

diablo-3-version-2005-screenshot-007

So sah Diablo 3 aus bis es 2005 komplett eingestampft und neu entwickelt und 2012 veröffentlicht wurde.

Diablo 1 hatte mit Hellfire nur ein Add-on. Diablo 2 hatte mit Lord of Destruction nur ein Addon und bei Diablo 3 könnte mit Reaper of Souls diese Tradition fortführen. Und das ohne wirkliche Tränen bei eingefleischten Fans der Serie auszulösen. Diese bekämen in einem 2. Erweiterungspack für Diablo 3 sicherlich eh nur mehr vom Gleichen – so wie schon im DLC Rise of the Necromancer. Ein neuer Charakter, neue Items, ein paar neue Monster und Gebiete, jedoch das gleiche fade Gameplay. Ein Esel bleibt ein Esel, auch wenn man Ihm ein Pferdekostüm überstreift.

Würde Blizzard hingegen mit genau diesem Kostüm noch einmal alte Model-Sets, Charaktere und Items verkleiden und für 15 Euro als Mini-Addon verkaufen wollen, wäre der Vorwurf der maximalen Kommerzialisierung sicherlich das harmloseste, was alte Fans der Serie äußern würden.

Sonstige Diablo-Titel: Diablo Card-Game

Blizzard hatte schon öfter versucht Franchises auf andere Genres auszudehnen. Während das Echtzeitstrategiespiel Warcraft mit World of Warcraft und Hearthstone: Heroes of Warcraft gleich zwei große Erfolge vorzuweisen hat, scheiterte z.B. das Warcraft-Adventure Lord of the Clans. Auch StarCraft Ghost Action-Stealth-Game wurde nie veröffentlicht.

hearthstone-rambazamba-trollarena-guide-boss-taktiken-tipps-decks_guide_freynan

Hearthstone: Rastakhans Rambazamba ist das neuste Add-on zum erfolgreichen Sammelkartenspiel-Ableger von Warcraft. Doch wäre auch ein Diablo Kartenspiel denkbar und erfolgreich?(Bild: Blizzard)

Inwiefern Blizzard die Marke Diablo für etwaige andere Genres verwenden kann und will, ist sehr schwer einzuschätzen. Ein Diablo Kartenspiel im Hearthstone-Style wäre sicherlich einfach umzusetzen, stellte jedoch eine Konkurrenz im eigenen Hause dar. Angesichts des Nieschenmarktes der Sammelkartenspiele, ist dies wirtschaftlich sicher zu unattraktiv.

Diablo als BattleRoyale-game im Stil von Fortnite, PUBG oder Call of Duty: Black Ops 4? Auch sehr schwer vorstellbar, hier ein glaubwürdiges und gutes Spiel zu entwickeln, welches die Chancen hätte, den Platzhirschen genug Spieler abzujagen.


Was würdet Ihr euch von Diablo 4 wünschen? Wär Ihr mit einem Diablo 1 Remake wirklich zufrieden und in welchem Genre könntet Ihr euch einen Diablo-Ableger vorstellen?

Bist du auf Facebook? Dann folge uns doch auf GosuGuides DE und verpasse keine wichtige News mehr zu Diablo und Warcraft.


Kommentare

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4000
1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
FreynanDart Monday Letzte Kommentartoren
neueste älteste meiste Bewertungen
Dart Monday
Gast
Dart Monday

Das Addon zu Diablo 3 heißt übrigens Reaper of Souls, Rise of the necromancer war ein DLC-Charakter.